..

Seite ausdrucken

Konzernabschluss

Erläuterungen zur Konzern-Gewinn- und Verlustrechnung

Note 10

Personalaufwand

Der Personalaufwand setzt sich wie folgt zusammen:

Personalaufwand

TEUR

 

2012

2011

Löhne und Gehälter

237.804

222.421

Aufwendungen für Abfertigungen

6.235

5.569

Aufwendungen für Altersversorgung

5.923

4.614

Gesetzlicher Sozialaufwand

53.054

49.573

Sonstige Sozialaufwendungen

4.739

4.901

Summe

307.756

287.078

Die Kollektivvertragserhöhung an den österreichischen Standorten ab 1. Mai 2012 betrug 4,35 % bis 4,5%. Vergleichbare Vereinbarungen bei den Tochterunternehmen führten zu einer Erhöhung um 4,7% in Großbritannien, 2,0% in der Tschechischen Republik und 3,79% in Indonesien. In den anderen Ländern gab es keine vergleichbaren, allgemein bindenden Vereinbarungen. Die Kollektivvertragserhöhung an den österreichischen Standorten ab 1. Mai 2011 betrug 3,05% bis 3,15%. Vergleichbare Vereinbarungen bei den Tochterunternehmen führten zu einer Erhöhung um 4,6% in Großbritannien, 4,0% in der Tschechischen Republik und 5,98% in Indonesien. In den anderen Ländern gab es keine vergleichbaren, allgemein bindenden Vereinbarungen.

Die Aufwendungen für Abfertigungen enthalten vor allem jene für die gesetzlichen Verpflichtungen der Lenzing AG und ihrer österreichischen Tochterunternehmen gegenüber ihren Arbeitnehmern sowie freiwillige Abfertigungen (siehe dazu Note 33).

Der Mitarbeiterstand in der Lenzing Gruppe stellt sich wie folgt dar:

Anzahl Mitarbeiter

 

 

2012

2011

Durchschnittlich

6.739

6.294

zum 31. Dezember

7.033

6.444

Der Mitarbeiterstand in der Lenzing AG und in den österreichischen Tochterunternehmen der Lenzing Gruppe stellt sich wie folgt dar:

Durchschnittliche Anzahl der Mitarbeiter in Österreich

 

 

2012

2011

Arbeiter

2.168

1.959

Angestellte

1.215

1.149

Summe

3.383

3.108