..

Seite ausdrucken

Konzernabschluss

Erläuterungen zur Konzern-Bilanz,
zur Konzern-Gesamtergebnisrechnung
und zur Entwicklung des Konzern-Eigenkapitals

Note 22

Finanzanlagen

Die Finanzanlagen setzen sich wie folgt zusammen:

Finanzanlagen

 

TEUR

 

31.12.2012

31.12.2011

Langfristige Wertpapiere

53.847

90.948

Ausleihungen

2.221

2.682

Summe

56.068

93.630

Die langfristigen Wertpapiere sind grundsätzlich zu aktuellen Börsenkursen bzw. anderen Marktpreisen (insbesondere rechnerischen Werten bei Investmentfonds) bewertet und setzen sich wie folgt zusammen:

Langfristige Wertpapiere nach Vermögensklassen

TEUR

2012

Marktwert 31.12.

Durch-
schnittliche
Effektiv-
verzinsung
in %

Ertrag im
Geschäftsjahr

Staatsanleihen

27.160

 

 

Anleihen anderer Emittenten

18.690

 

 

Sonstige Wertpapiere und Wertrechte
(darunter Beteiligungen 19 TEUR)

7.998

 

 

Summe

53.847

2,38

1.019

Langfristige Wertpapiere nach Vermögensklassen (Vorjahr)

TEUR

2011

Marktwert 31.12.

Durch-
schnittliche
Effektiv-
verzinsung
in %

Ertrag im
Geschäftsjahr

Staatsanleihen

36.723

 

 

Anleihen anderer Emittenten

46.854

 

 

Sonstige Wertpapiere und Wertrechte
(darunter Beteiligungen 13 TEUR)

7.371

 

 

Summe

90.948

1,92

1.062

Die wesentlichen Staatsanleihen betreffen mit 10.800 TEUR (31. Dezember 2011: 10.889 TEUR) Bundesanleihen der Republik Österreich und mit 12.154 TEUR (31. Dezember 2011: 11.854 TEUR) Bundesanleihen der Bundesrepublik Deutschland. Die Anleihen anderer Emittenten betreffen mit 2.124 TEUR (31. Dezember 2011: 20.475 TEUR) Bankanleihen und mit 16.257 TEUR (31. Dezember 2011: 26.379 TEUR) Unternehmensanleihen. Die sonstigen Wertpapiere und Wertrechte betreffen überwiegend Aktien.

Die Ausleihungen in Höhe von 2.221 TEUR (31. Dezember 2011: 2.682 TEUR) betreffen zur Gänze Ausleihungen an Dritte.