..

Seite ausdrucken

Konzernabschluss

Erläuterungen zur Konzern-Kapitalflussrechnung

Note 37

Übrige Angaben zur Konzern-Kapitalflussrechnung

Die sonstigen unbaren Erträge bzw. Aufwendungen setzen sich wie folgt zusammen:

Sonstige unbare Erträge und Aufwendungen

TEUR

 

2012

2011

 + Abschreibungen auf Finanzanlagen

15

19

 - Zuschreibung auf Finanzanlagen

-11

-3

 - Gewinne/ + Verluste aus dem Verkauf
    von immateriellen Anlagen und Sachanlagen

-196

-955

 - Gewinne/ + Verluste aus dem Verkauf
    von Finanzanlagen und kurzfristigen Wertpapieren

-25

289

 + Ergebniszuweisung an kündbare nicht beherrschende Anteile

-17.314

163

 - übrige sonstige unbare Erträge/+ Aufwendungen

14.755

1.973

Summe

-2.776

1.487

In den übrigen sonstigen unbaren Erträgen/Aufwendungen sind im Geschäftsjahr 2012 insbesondere Wertminderungen aus der Bewertung von immateriellen Anlagen und Sachanlagen der Veräußerungsgruppe EPG in Höhe von 17.208 TEUR enthalten (siehe Note 5).

In der Konzern-Kapitalflussrechnung sind folgende Zahlungen enthalten:

Zahlungen in der Kapitalflussrechnung

TEUR

 

2012

2011

Zinseinzahlungen

6.485

5.199

Zinsauszahlungen

23.149

22.641

Gezahlte Ertragsteuern

78.672

41.835

Erhaltene Ausschüttungen von assoziierten Unternehmen

775

961

Gezahlte Ausschüttungen an Gesellschafter

70.264

41.369

Die obigen Zahlungen sind mit Ausnahme der gezahlten Ausschüttungen an Gesellschafter im Cashflow aus der Betriebstätigkeit enthalten. Die gezahlten Ausschüttungen an Gesellschafter sind im Cashflow aus der Finanzierungstätigkeit enthalten.

Beim Erwerb von nicht beherrschenden Anteilen durch die Lenzing Gruppe sind Zahlungen in Höhe von 26.596 TEUR (2011: 320 TEUR) an die Gesellschafter der nicht beherrschenden Anteile geflossen (siehe dazu auch Note 4).

Die Einzahlungen auf kündbare nicht beherrschende Anteile in Höhe von 0 TEUR (2011: 1.463 TEUR) betreffen die Einzahlungen der nicht beherrschenden Gesellschafter der Lenzing (Nanjing) Fibers Co., Ltd. auf die auf sie entfallenden Anteile am Kapital. Aus der Änderung der Eigentumsanteile an der Lenzing Modi Fibers India Pvt. Ltd. ergab sich ein Zahlungsmittelzufluss in Höhe von 0 TEUR (2011: 589 TEUR).