..

Seite ausdrucken

Konzernabschluss

Erläuterungen zu Leasingverhältnissen

Note 43

Operating Leasing

Lenzing Gruppe als Leasingnehmer

Es bestehen Verpflichtungen aus Leasing-, Miet- und Pachtverträgen für Sachanlagen, die nicht in der Bilanz ausgewiesen werden. Im Betriebsergebnis 2012 sind Aufwendungen in Höhe von 7.437 TEUR (2011: 4.820 TEUR) aus Leasing-, Miet- und Pachtverträgen enthalten.

Die künftigen Mindestleasingzahlungen während der unkündbaren Laufzeit dieser Leasingverträge betreffend EDV-Ausstattung, Fahrzeuge, Waggons und Büroräumlichkeiten stellen sich, aufgegliedert nach Jahren, wie folgt dar:

Mindestleasingzahlungen als Leasingnehmer (Operating Leasing)

TEUR

 

2012

2011

Im Folgejahr

6.379

5.875

In den folgenden 2-5 Jahren

12.293

12.651

Danach

561

886

Summe

19.233

19.412

Die obige Tabelle wurde 2012 insbesondere um die geleasten Waggons erweitert. Die Vorjahreswerte wurden entsprechend angepasst. Vor Anpassung betrugen die Mindestleasingzahlungen in 2011 in Summe 11.501 TEUR.

Die Konditionen der wesentlichen Operating Leasing-Vereinbarungen lassen sich wie folgt zusammenfassen:

  • EDV-Ausstattung: Die Leasingvereinbarungen haben eine Laufzeit von bis zu 3 Jahren. Bei diesen Verträgen können die Geräte am Ende der vertraglichen Laufzeit durch die Zahlung einer weiteren Monatsrate erworben werden. Es gibt keine Preisanpassungsklauseln.
  • Fahrzeuge: Die Leasingvereinbarungen haben eine Laufzeit bis zu 6 Jahren. Bei diesen Verträgen besteht keine Möglichkeit, die Fahrzeuge am Ende der vertraglichen Laufzeit zu erwerben und es bestehen keine Preisanpassungsklauseln.
  • Waggons: Die Leasingvereinbarungen haben eine Laufzeit von bis zu 13 Jahren. Es besteht die Möglichkeit, die Verträge nach einer Mindestlaufzeit zu kündigen. Es gibt teilweise Preisanpassungsklauseln.
  • Büroräumlichkeiten: Die Leasingvereinbarungen haben eine Laufzeit von bis zu 6 Jahren. Bei diesen Verträgen besteht keine Möglichkeit, die Büroräumlichkeiten am Ende der vertraglichen Laufzeit zu erwerben. Es gibt teilweise Verlängerungsmöglichkeiten und Preisanpassungsklauseln.

Lenzing Gruppe als Leasinggeber

Die künftigen Mindestleasingzahlungen während der unkündbaren Laufzeit der Leasingverträge betreffen im Wesentlichen Grundstücke und Gebäude und stellen sich, aufgegliedert nach Jahren, wie folgt dar:

Mindestleasingzahlungen als
Leasinggeber (Operating Leasing)

TEUR

 

2012

2011

Im Folgejahr

2.135

1.933

In den folgenden 2-5 Jahren

4.905

4.733

Danach

13.220

13.889

Summe

20.259

20.555

Der wesentlichste Leasingvertrag betrifft ein Grundstück, auf dem die Reststoffverwertungsanlage durch die RVL Reststoffverwertung Lenzing GmbH betrieben wird. Die Leasingzahlungen sind indexgesichert. Der Vertrag wurde auf unbestimmte Laufzeit abgeschlossen und ist unter Einhaltung einer sechsjährigen Kündigungsfrist, erstmals zum 31. Dezember 2029, kündbar.